Snoop Dogg Feat. T-Pain – Boom

Neues, teures und abgedrehtes Video. Ausserdem Tracklist zu Doggumentary.


Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Also so ein bisschen erinnert das neue Video vom Doggfather ja schon an California Love. Party in der Zukunft, verschleppt werden, dies das. Das bedeutet nicht zwangsläufig etwas schlechtes – ich habe das Gefühl, die Thematik Future-Party ist bei weitem noch nicht ausgereizt. Leider ist der Beat von Boom aber vergleichsweise etwas zu ‘luschi’, um den (meines Erachtens eindeutig gewollten) Vergleich mit Dre’s Meisterwerk aufrecht zu erhalten.

Wenn man aber California Love ausblendet und die Erwartungen die man an ein Video, das sich um Future-Partying dreht vergisst, ist Boom eigentlich ein ganz cooles Ding. T-Pain ist mir jetzt nicht so richtig sympathisch, aber Snoop, das Maskottchen der 90′er und Snoop, den Daddyoh der Jahrtausendwende muss man einfach irgendwie lieb haben.

Am 29.03. kommt das neue Album “Doggumentary”, auf dem neben Boom viele interessante und vor allem sehr unterschiedliche Features zu finden sein werden. Bootsy Collins, Kanye West, John Legend, aber auch Namen wie Wiz Khalifa (der neue kleine beste Freund vom Doggfather) oder R.Kelly finden sich in der Tracklist. Ganz schön bunt gemischt. Es wäre ein wenig übertrieben, zu sagen, ich wäre wirklich gespannt auf dieses Album, aber immerhin bin ich interessiert.

01. Toyz N Da Hood (Feat. Bootsy Collins)
02. The Way Life Used To Be
03. My Own Way (Feat. Denaun Porter)
04. Wonder What It Do
05. My Func House
06. Peer Pressure
07. I Don’t Need No Bitch (Feat. Devin The Dude & Kobe)
08. Platinum (Feat. R. Kelly)
09. Boom (Feat. T-Pain)
10. El Lay (Feat. Marty James)
11. We Rest In Cali
12. Gangbang Rookie (Feat. Pilot)
13. This Weed Iz Mine (Feat. Wiz Khalifa)
14. Wet
15. Take U Home (feat. Too $hort, Kokane & Daz Dillinger)
16. Sumthing Like This Night (feat. Gorillaz)
17. Superman (feat. Willie Nelson)
18. Eyez Closed (feat. Kanye West & John Legend)
19. Raised In Da Hood
20. It’s D Only Thang
21. Cold Game (feat. LaToya Williams)

Related posts: