Pharoahe Monch Feat. Styles P. & Phonte – Black Hand Side

Erster, aufregend cooler Track des neuen Albums.


Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Pharoahe Monch “Black Hand Side” feat. Styles P & Phonte’ by duckdown

Am 22.03 erscheint Pharaohe Monch‘s drittes Album W.A.R (We Are Renegades) und hier hört Ihr einen ersten Track. “Black Hand Side” wird allen Erwartungen gerecht, die man an einen neuen Track dieses talentierten, eigenwilligen und sympathischen Rappers stellen kann.

Monch macht sich eigentlich schon immer ganz schön rar und obwohl er sich schon 1999 mit der ersten Single “Simon Says” des Debutalbums “Internal Affairs” in die Herzen der Heads und in die Top 100 der Billboard Charts gebounct hat, hat er es seither immer noch nicht geschafft zu den ganz Großen zu gehören. An der Qualität der Alben kann es eigentlich nicht liegen und so erkläre ich mir das Phänomen “Underground-Monch” vor allem durch die geringe Frequenz, in der er sich seinen Fans mit Alben zuwendet.

Um so erfreulicher, dass W.A.R in knapp 3 Wochen in den Läden steht und endlich ein neues Kapitel der Saga um den Pharaohe beginnt. Ich bin sehr gespannt auf dieses Album und auch auf die Gastauftritte, die man der bereits veröffentlichten Tracklist entnehmen kann. Natürlich sticht mir sofort der Name Jean Grae ins Auge, die gemeinsam mit Royce da 5’9 den Track “Asassin” featured (- talkin Jean Grae: Jean veröffentlicht in den nächsten Monaten ebenfalls ein neues Album mit dem zauberhaften Namen “Cake Or Death”). Aber auch Namen wie beispielsweise Jill Scott, Immortal Technique und Marco Polo als Produzent (vom Titeltrack des Albums) finden sich auf W.A.R. Sure Shot, würd ich sagen – genau wie das DING da oben Feat. Phonte und Styles P.

Und der Vollständigkeit halber und für alle, die es (so wie mich) interessiert, gibt’s jetzt noch die Tracklist und das Cover des Pharaoh’s Kind No. 3 “W.A.R (We Are Renegades)“.

1. The Warning Feat. Idris Elba (produced by Pharoahe Monch)
2. Calculated Amalgamation (produced by Lion Share Music Group)
3. Evolve (produced by Exile)
4. W.A.R. Feat. Immortal Technique & Vernon Reid (produced by Marco Polo)
5. Clap (One Day) Feat. Showtyme & DJ Boogie Blind (produced by M-Phazes)
6. Black Hand Side Feat. Styles P & Phonte (produced by Mike Loe)
7. Let My People Go (produced by Fatin “10″ Horton)
8. Shine Feat. Mela Machinko (produced by Diamond D)
9. Halie Selassie Karate Feat. Mr. Porter (produced by Sam I Am)
10. The Hitman (produced by M-Phazes)
11. Assassins Feat. Jean Grae & Royce Da 5’9 (produced by M-Phaze)
12. The Grand Illusion (Circa 1973) Feat. Citizen Cope (produced by Adam Deitch & Eric Krasno)
13. Still Standing Feat. Jill Scott (produced by M-Phazes)

Related posts: