Grammy Awards 2011

“Hip-Hop-Relevante” Zusammenfassung und Performance zum Anschauen.


Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Warning: Illegal string offset 'status_txt' in /www/htdocs/w00e3528/public_html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 1167

Gestern fanden die Grammy Awards statt und wir möchten euch natürlich nicht vorenthalten, wer in den für uns entscheidenden Kategorien abgeräumt hat.

Zunächst kann man eindeutig sagen, dass Hip Hop auf jeden Fall stark vertreten war, auch in nicht Genre-gebundenen Kategorien. Ich kann mir zwar so gar nicht erklären, WIE ZUM TEUFEL man auf “I Love The Way You Lie” stehen kann, aber “Empire State of Mind” haben wir ja wohl alle gefeiert. Letzterer gewann auch “Best Rap Song

Aber was ich wirklich, wirklich schlimm und eigentlich fast schon FRECH fand: Eminem’s “Not Afraid” hat in der Kategorie “Best Rap Solo Performance” gewonnen, OBWOHL Kanye’s “Power” zur Debatte stand….WTF???? Ich persönlich habe aber auch, wie ihr unschwer merkt, ein “leichtes” Problem mit Marshall, der übrigens auch noch “Best Rap Album” abgesahnt hat, der Gauner.

Mit “Best Rap Solo Performance By A Group Or A Duo” konnte ich mich dann zum Glück wieder anfreunden. “On To The Next One” von Jay-Z und Swizz Beats war mit Sicherheit der Beste Track der zur Auswahl stand (Drake, Young Jeezy… muss ich noch mehr sagen?).

Ich wusste auch nicht so recht, welche Performance ich euch gerne zeigen möchte. Eigentlich waren sie alle echt relativ wack. Snoop, Akon und Dre haben leider nur die After Show gerockt. Hier seht ihr Bruno Mars, Janelle Monae und B.o.B., aber auch nur weil Janelle so cool ist.

Related posts: